Lebendiges Pfarr- und Gemeindehaus

Bereits seit 2010 setzt sich der von Kirchengemeinde und Dorfgemeinschaft initiierte gemeinnützige „Förderverein Pfarrhaus Flegessen e.V.“ für die bauliche Rettung und Wiederbelebung des seit 2001 leerstehenden, zweiteiligen, denkmalgeschützten Pfarrhaus-Objektes aus dem Jahr 1892 ein. Im Januar 2015 haben Förderverein und Kirchenvorstand eine Projektgruppe eingesetzt, um ein konkretes Sanierungskonzept zu erarbeiten. 12 ehrenamtlich wirkende Personen haben in unzähligen Planungssitzungen Kosten kalkuliert, Experten um Rat gebeten, Fördergeldoptionen ausgelotet und sowohl die bauliche Planung als auch die Alltags-Gestaltung mit potentiellen späteren Nutzer*innen diskutiert. Herausgekommen ist ein multifunktionales Nutzungskonzept mit zwei Teilen: Der ehemalige Pfarrhausteil soll für gemeinschaftliches, generationen-übergreifendes Wohnen saniert werden. Der Gemeindehausteil soll als multifunktionales Haus der Gemeinschaft, Kultur und Vereine hergerichtet werden (inkl. Dorfkino, Workshop-Saal, Gemeinschaftsküche, Kinderbetreuungsangebot, etc.). Für den Kauf des Objektes und die Umsetzung des Sanierungsprojektes wurde im Juli 2017 eine gemeinwohlorientierte Trägergesellschaft in Bürgerhandgegründet, die „Neues Leben in alten Mauern UG (haftungsbeschränkt)“.

 

Ansprechpartner: Henning Schrader, Albrecht Brandes, Nils Klose, Udo Schaper, Peter Nehmann, Henning Austmann

Telefon: 05042-5276933

e-mail: info(at)ideenwerkstatt-dorfzukunft.de